Pick-up

 

Immer öfter kommen Wünsche nach modernen Pick-up

Kabinen die auf die Zuladung der Basisfahrzeuge passen

und doch nichts an Luxus einbüßen.

Hier wollen wir Ihnen die Entstehung unserer neuen Arktis

Pick-up zeigen.


Eine erste Anprobe auf dem Ford Ranger zeigt ein

positives Bild. Diese Lerkabine wiegt keine 300 Kg.

Alles wie immer bei Stauber nach Kundenwunsch. Hier

zum Beispiel der Sitzalkoven. Ein Schenkel der Dinett hat 2

Sitzplätze im Alkoven. Das spart 60 cm in der Länge für

andere Sachen.

Vorab mal das Ergebnis.

 


Auf diese harmoniche Form kommen besondere

Kantleisten mit breiten Schenkeln die eine dauerhafte

Dichtheit garantieren. Glasfaserverstärkter Kunststoff wird

hier von uns in eine Form eingebracht und mit der Kabine

verklebt.

Der komplette Unterboden besteht aus Sandwichplatten

und der Rest, auch ein Teil der Innenwände aus

Polypropylen-Stegplatten. Vor vielen Jahren haben

wir schon 9 Meter lange integrierte Reisemobile mit PP-

Platten gebaut. Sie haben sich alle bewährt.

 

Von innen feinstes Kunstleder kaschiert mit

EXTREMISOLATOR an allen Außenwänden.

Ein Highlight die Elektro-Stützen mit Fernbedienung.

Kein mühsammes Kurbeln mit der Hand.

Zum Verständniss oben neben der Stütze sind später 2

Sitzplätze und gegenüber 2 weitere mit Tisch dazwischen.

Stauklappe unter der späteren Sitzbank und Schrank.

Hier sehen Sie die aufwändig angebrachten Aluwinkel die

mit dem Holzfreien-Sandwich eine untrennbare Verbindung

eingehen. Das hält ewig allem Stand.

Links steht später die Trenntoilette und rechts auf dem

Sockel der Waschtisch. Eine Duschwanne wird bei uns aus

PE in Form gebracht und der Frisch und Abwassertank

sorgen dann für unbeschwerten Wassergenuss.

Übrigens erhält die Kabine eine Warmwasserheizung mit

Durchlauerhitzer Marke Stauber-Webasto-Alde.

 


Hier das dritte Bein im Heck noch ohne Verkleidung.

Links seitlich die Eingangstür..

 

Hier werden die Polyester-Kanten geschliffen zum

lackieren. Im Heck sehen wir den Stauraum unter Boden

der eine Heckklappe und wie man sieht eine Seitenklappe

bekommt. Platz hat man nie genug.

 

Not macht erfinderich und eine Notdurft noch mehr.

Alle fertigen Trenntoiletten die was auf sich halten kamen

durch Ihre Größe für den Pick-up Leichtbau nicht in Frage.

Hier unser Ergebnis eines Prototypen.

Eine fertige Kassettentoilette in der Tiefe gekürzt

und mit einer Trenneinheit versehen.

Tür von aussen für die Feststoffe

und die Flüssigkeit wird hier in dem Fall in den

Abwassertank eingeleitet.

Stauber machts möglich auch Ihre eigene Toilette zu

einer Trocken-Trenntoilette um zu rüsten.

Wir wärmen Sie auf besondere Art. Wie zu Hause mit

Wasserumlaufenden Rohren und Heizkörpern.

Das Duschwasser u.s.w. bereiten wir über einen

Wärmetauscher bis über 60° auf. Das ganze funktioniert

mit einer sparsammen Dieselheizung. Das System ist bei

uns ca. 5 Jahre alt und beheizt auch unsere Dickschiffe.


Hier im Sitzgruppenbereich mehrere Heizkörper im Umlauf.


Wie Sie sehen bleibt auch unser Bett nicht kalt. Vorne

sehen Sie eine Entlüftung in der Kurve. Zuhause sind diese

direkt am Heizkörper.

Wie man sich bettet so schläft Mann oder Frau.

Hier ausgestellter Sitz, natürlich zum umlegen, dann

Doppelbett quer, oder 2 x Längsbetten durch verlängern.

Natürlich alles mit Froli-Bettsystem.

Rechte Seite fertig, links Tisch nach unten, dann 2 x

Einzelbett längs.


Schublade unter rückwärtiger Sitzbank.

 


Kompressorkühlschrank kühlt in jeder Lage.

200 Ah Lithium, Umformer 12-220-2000/4000 Watt, MPP-

Solarregler und alles weitere was zum sicheren

Umgang nötig ist.


Links der Wassertank, mittig die ausziehbare Stufe.

Die Küche mit ihren Boxen, hier fehlen noch die Türen.

Hier noch mal der Waschraum / Dusche blau Illuminiert.

Hier noch mal unsere umgebaute Trenntoilette.

Im Hintergrund der Schalter für den Ventilator und der

Kasten für den Streu.

Alles im Griff mit unserer Steuerung, natürlich auch mit

Batterie-Computer.

Alles steht bereit für die Weihnachtsbescherung.


Mein treuester Mann und ich arbeiten (EMS IG) auch am

Sonntag.


Der Arktis trotzt der Kälte und der Wärme.


Ein Ergebnis das sich sehen lassen kann.

 


 


Kofferklappen für die Toilette und unter Sitz und Schrank.

 

 


3te Bremsleuchte, Rückfahrkamera, LED-Leuchten,

Kofferraum, es fehlt an nichts.

 


2stufiger Einstieg, fährt bei Motorstart ein, Vorzeltleuchte

und Tür mit Fenster und verdunkelung.

Wie man ihn bettet so fährt man. Starre Verbindung die mit

den Elektro-Stützen gespannt wird.

Kein rumkramen in der Kabine mit Kältebrücken und

Unwägsamkeiten.

 


Sehen Sie die Schraube an der Zentriereinrichtung,

Ein Zentrierstück setzt sich passgenau in einen Halter

und mit einer Stellschraube wird gesichert.

Einfacher und sicherer geht es nicht.

 

Sie sollten auch wissen das wir für Sie tätig würden mit

Ihren Wünschen und Maßangaben.

 

Eines von vielen Exponaten aus der Vergangenheit.

Bahn 3 beim TÜV frei für den Arktis 255/2


Er fährt leicht wie eine Feder und mit 400 PS genügt ein streicheln am Gaspedal. Übrigens er fährt mit 19 Litern Gas auf 100 Km bei iener Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 Km/h = 12.-€.

 

 

Auf geht die Fahrt.

 


Vorherige Seite: Binom Alkoven
Nächste Seite: Multithriex